Herzlich willkommen!

Ab Montag, den 4. Mai 2020, versuchen wir, unsere Sprechstunde sukzessive wieder in gewohntem Umfang und Zeitrahmen anzubieten, aber selbstverständlich unter den der Corona-Virus-Situation geschuldeten besonderen Hygiene-Regeln.
Haben sie bitte Verständnis für eine in den Praxisabläufen begründete eingeschränkte und unregelmässige telefonische Erreichbarkeit, die Alternativen sind FAX und email; wir sind bemüht, Ihre Anfragen zeitnah zu bearbeiten.

Bitte beachten Sie die besonderen Zugangsregeln:
-
Bei Fieber und Atemwegsproblemen sollten Sie direkt Ihren Hausarzt aufsuchen.
- Unsere Praxistür wird abgeschlossen sein, bitte also vor der Tür warten und klingeln, dann erfolgt ein geordneter Einlaß ohne  Begleitpersonen, um grössere Personenansammlungen innerhalb der Praxis zu vermeiden.
- Beachten Sie unbedingt die Abstandsregel von 1,5-2m.
- Bitte tragen Sie einen Mund-Nasen-Schutz.
- Halten Sie sich bitte prinzipiell an die Anweisungen unseres Praxispersonals.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.
Ihre Urologen im Facharztzentrum


Historie der Urologischen Praxis Freudenstadt:
Im September 2008 zog die damalige unweit gelegene und seit vielen Jahren vorbestehende
"Urologische Gemeinschaftspraxis Freudenstadt" in das aus dem ehemaligen Kurmittelhaus neu hervorgegangene Facharztzentrum Freudenstadt, in dem sich mehrere Arztkollegen verschiedener Fachrichtungen und Dienstleister zusammengeschlossen haben, um Patienten und Kunden eine qualifizierte fachachärztliche Medizin und Versorgung anbieten zu können.
Seit 1. Oktober 2014 arbeiten wir hier zu dritt als „Urologen im Facharztzentrum“.
Die UROLOGIE ist ein eigenständiges Fachgebiet der Medizin.
Es umfasst die Diagnostik und Therapie von Erkrankungen der NIEREN, der ableitenden Harnwege (HARNLEITER, BLASE, HARNRÖHRE) von Patienten beider Geschlechter und jeden Alters.
Weiterhin sind wir die Spezialisten für die männlichen Geschlechtsorgane (PROSTATA, SAMENBLASEN, PENIS, HODEN und NEBENHODEN).
In unser Fachgebiet fallen über 25% aller Krebserkrankungen.